Deutsche Sporthochschule Köln

Das Gebiet des akustischen online Feedbacks ist ein sehr junges und unerforschtes.

2015 - wurde in dieser Studie das erste Mal bestätigt, dass akustisches Feedback zur Veränderung der Bewegung (Motor Pattern) bei Sportlern führt.

2017 - wurde der nachhaltige Langzeit Effekt von Akustischem Reafferenzen* Training (ART) in dieser Studie bewiesen.

2018 - ist es soweit! Das Institut für Vermittlungskompetenz in den Sportarten (Lehr- und Forschungsgebiet Tennis), und das Psychologische Institut (Abteilung Leistungspsychologie) an der Deutschen Sporthochschule Köln sind dabei, Akustisches Reafferenzen* Training im Tennis (Topspin Vorhand) wissenschaftlich zu untersuchen. Die Projektleiter sind Jun. Prof. Dr. Tobias Vogt und Niklas Knab vom Institut für Vermittlungskompetenzen in den Sportarten (Lehr- und Forschungsgebiet Tennis), sowie Dr. Sven Hoffmann vom Institut für Psychologie (Abteilung Leistungspsychologie) der Deutschen Sporthochschule.

Die schon im Jahr 2016 vorangegangene Kleinstudie im Rahmen des Kurses von Dr. Sven Hoffmann fiel schon überraschend positiv aus. Wir sind deshalb alle sehr zuversichtlich und gespannt, was die Ergebnisse der anstehenden Studie betrifft. Wir halten euch hier auf dem Laufenden, sobald es uns erlaubt ist, darüber zu berichten. Bis jetzt dürfen wir folgende vorläufige Ergebnisse im Wortlaut veröffentlichen: Die Zeit der Automatisierung von einer ungelernten Bewegung (closed Loop) in eine automatisierte Bewegung (open loop) wird mit spivo verkürzt. Dies geschieht dadurch, dass auditorische Reafferenzen* für den Athleten verfügbar gemacht werden, die er als „Online-Feedback“ nutzen kann. So erhält er bereits während der Bewegungsausführung Feedback, welches er sofort zu einem Lernprozess verwerten kann.

Mehr dürfen wir bis jetzt leider nicht berichten.

 

 *Definition Reafferenzen: Reafferenzen sind die durch die Eigenbewegungen des Organismus verursachten Rezeptorerregungen, also über die Nervenbahnen erfolgende Rückmeldungen über eine ausgeführte Bewegung des eigenen Körpers.